Neue Bestzeit für Schwarz beim 20. Internationaler Nebelhorn Berglauf

Mike hatte noch eine Rechnung mit dem Nebelhorn offen, nachdem er im vergangenen Jahr so versagt hatte, sollte es dieses Mal dann doch wieder besser werden und am Liebsten unter 1:20h, so war sein ambitioniertes Ziel ja bereits im letzten Jahr schon gewesen. Wieder stellte er sein Training entsprechen um und baute in den vergangen Monaten viele Höhenmeter ein. Zuversichtlich und nach einem Trainingslager mit 70km und 4500HM vor vier Wochen war Mike guter Dinge, dass sein angestrebtes Ziel zu erreichen ist. Zudem hat er in den vergangen zwei Wochen ein ordentliches Tapering mit wenigen Laufkilometern eingebaut.

Mike auf dem Weg zur Station Seealpe

Bild 1 von 2

Mike auf dem Weg zur Station Seealpe

10,5km mit 1405Hm galt es während des Nebelhornlauf zu bewältigen und dies gelang ihm in 1:21:49h. Leider konnte er das ersehnte Ziel wieder nicht errreichen, sich aber um 33 Sekunden zu 2017 verbessern. Immerhin etwas… leider plagten Mike während des Lauf Rückenschmerzen und am Latschenhang kam noch ein Krampf in der linken Wade dazu. Sobald er das Tempo wieder erhöhte, machte der Muskel sofort zu. So konnte er den schnellen Schritt nicht hochhalten. Ab dem Höfratsblick war dann der Akku doch leer. Leider reichte es einfach nicht… dafür war er dann doch zu platt heute. Nichtsdestotrotz konnte Mike sich steigern und ist sehr froh darüber!!!

Start war pünktlich um 9:15 Uhr vom Marktplatz in Oberstdorf. Die ersten knappen 1,5km geht es dann relativ Flach durch Oberstdorf bis zu den Skisprungschanzen. Ab den Schanzen geht es dann stetig bergauf mit Steigungen von bis zu 20-25%. Die Station Seealpe erreichete er nach guten 28min und dies ohne Gehpausen. Jetzt konnte Mike noch einmal einen guten Kilometer verschnaufen, ehe es den Latschenhang hinauf ging. Steigungen bis zu 40% haben es ihm nicht mehr ermöglicht zu laufen. Ihm bleib nur noch eines: Gehen! Lieber ein schneller Gehschritt, als Körner zu lassen und viel schneller wäre Mike sowieso nicht gewesen. Doch leider machte ihm hier wie bereits erwähnt meine linke Wade und der Rücken einen Strich durch die Rechnung, sodass er nicht ganz so schnell gehen konnte.

Am Höfatsblick kam Mike nach guten 1:06h an. Nun galt es noch die letzten 1,8km von 1932m bis auf den Gipfel mit 2224m zur Bergstation zu absolvieren. Zwischendurch versuchte er nochmal etwas zu laufen, aber die Körner waren verbraucht. Ins Ziel kam Mike schließlich als 40. im Gesamtfeld von 222 Finishern und 9. in der AK M35. Abschließend bleibt zu sagen, dass der Wettkampf ein weinendes und lachendes Auge bescherrt hat. D.h. im nächsten Jahr kommt er wieder und es geht auf ein Neues an die Sub 1:20h.

Ergebnisse 20. Nebelhorn-Berglauf 07.07.2019

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
9.M3510,5 kmSchwarz, Mike01:21:49E

Schwarz mit Gesamtsieg beim 12. Reinenberglauf in Mähringen

Heute fand in Mähringen der 12. Reinenberglauf statt und zum fünften Mal mit Mike seiner Beteiligung. Nach vielen Kilometern in der Woche und in der Vorbereitung zum Nebelhornlauf sollte es heute ein schneller Trainingslauf für Mike werden. Vom Start weg konnte er sich an die Spitze des Feldes setzen und er lief so im 3:30er Schnitt an. Es wehte ein leichtes Lüftchen und bei Temperaturen von 28°C war es heute alles andere als ein lockeres Rennen. Bis zum 6. Kilometern ging es stetig bergauf und das Tempo lies langsam nach. Die Hitze stand auf der Ebene und auch in den Waldabschnitten war es nicht merklich kühler.

Den 7ten Kilometer, wo es rapide nach unten geht nahm Mike nochmal Fahrt auf um anschließend stetig das Ehrenbachtal hinauf zu laufen. Nach Kilometer 10 hatte er ca. 38:30min auf dem Tacho und es waren noch 500m zu absolvieren. Ins Ziel kam er als Erster in 40:25min und war nach 160 Höhenmetern platt. Er musste sogar seit langem wieder Getränkestationen mitnehmen… wirklich ein anstrengender aber schöner Lauf.

Ergebnisse 12. Reinenberglauf Mähringen 02.06.2019

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
1.M3510,5kmSchwarz, Mike40:25E

CSV Team Extreme und Familie Paulus beim Mannheimer Dorint Duo Marathon erfolgreich!

Mit dem Gesamtsieg bei dem Duo Marathon Mannheim 2019 war nicht unbedingt zu rechnen gewesen. Bei nicht einfachen Bedingungen setzten sich Mike Schwarz (SV Dodenhausen) und Michael Braun (SV Ohmenhausen) als „CSV Team Extreme“ als Sieger der Duo Staffeln durch. Ralf und Lea Paulus (beide SV Dodenhausen) starteten als Familie Paulus und erlangten einen hervorragenden 5. Platz in der Mixed Team Wertung.

Bei sehr windigem Wetter und kühlen Bedingungen von ca. 10°C startete der Marathon um 19:05 Uhr, wobei Mike Schwarz und Ralf Paulus den ersten Part der Duo Staffeln übernahmen. Im Vorfeld hatte man sich im CSV Team geeinigt, den Wechsel nach der Halbmarathondistanz zu vollziehen, währen das Team Paulus den Wechsel bei 33,8km durchführte. Mike und Ralf machte gleich von Beginn an Tempo und spulten wie ein Schweizer Uhrwerke Kilometer um Kilometer herunter. Mike passierte die 10km Marke mit 36:55min und Ralf mir 42:27min und man merkte schon die extremen Wetterbedingungen. Bei leichten Steigungen und heftigem teilweise böhigen Wind auf dem Rückweg blieben die Zeiten überraschend sehr konstant. Mike übergab bei der Halbmarathondistanz den Chip an Michael und seine Uhr zeigte exakt 01:18:45h an. Saisonbestleistung! Mittlerweile hatte er 100 Höhenmeter absolviert und Michael konnte nun ins Renngeschehen eingreifen. Ralf indess passierte mit schnellen 01:31:02h die Halbmarathondistanz und dies nur zwei Wochen nach dem Marathon in Düsseldorf.

Ungleich schwerer war es über die kommende Halbmarathondistanz für Michael und auch Ralf (bis zur Wechselzone 33,8km), da beide in Richtung Ludwigshafen doch einige Höhenmeter mehr zu absovieren hatte. Es galt etliche Autobahnauf- und abfahrten zu überwinden, zudem kämpften alle Läufer mit Gegenwind und früh einsetzender Dunkelheit. Michael zudem mit extremen Seitenstechen, sodass er 2min gehen musste, ehe es weiterging. Ralf übergab schließlich bei Wechselzone 33,8km den Chip an Lea, die nun die verbleibenden 8,4km durch die Dunkelheit in Richtung Rosengarten lief.

Bei Kilometer 42 wartete dann Mike auf seinen Laufkameraden Michael. Eigentlich wollten Michael und Mike zusammen ins Ziel laufen, allerdings war ein Läufer unmittelbar vor Michael, der ein Konkurrent hätte sein können. Mike spornte Michael nochmal an und der gab alles auf den letzten 200m um doch noch als erster ins Ziel zu kommen. Es klappte, allerdings war es ein Staffelläufer, also alle Aufregung umsonst. Im Ziel angekommen zeigte die Uhr 02:36:52h an. Im Ziel angekommen wussten beide Läufer bereits, dass sie auf dem ersten Platz gelandet waren und freuten sich riesig über das Resultat. Direkt am Zieleinlauf wurden sie direkt abgepasst und bereits informiert, dass sie auf das Podest gelaufen sind.

Lea zeigte ein starkes Rennen und unter den schweren Bedingungen eine super Zeit. Das Team Lea und Ralf alias Familie Paulus kamen schließlich nach 03:22:54h ins Ziel und konnten sich über ein tolles Resultat mit Platz 5 der Mixed-Team Wertung freuen.

Abschließend bleibt zu sagen, dass die Veranstaltung sehr gut organisiert war, eine tolle Stimmung am Straßenrand herrschte und auch die gelieferten Leistungen bei den Bedingungen sehr hoch einzuschätzen sind.

Ergebnisse Mannheimer Dorint Duo Marathon 42195m vom 11.05.2019

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
1.Männer-Team42195m Schwarz, Mike
Braun, Michael
01:18:45
01:17:07
------------
02:36:52
M
5.Mixed-Team42195m Paulus, Ralf
Paulus, Lea
01:31:02
01:51:52
------------
03:22:54
M

SVD mit reger Beteiligung beim 38. Volkslauf in Bottendorf

Sechs Läufer und Läuferinnen starteten am Samstag Abend beim 38. Volkslauf in Bottendorf. Am Morgen noch überraschender Schnee deutete auf recht kühle Bedingungen für Anfang Mai hin. Tatsächlich lagen die Temperaturen bei ca. 7°C mit eisigem Wind, was den Leistungen dennoch nicht schadete. Ganz im Gegenteil, die anspruchsvolle Strecke lies sich gut bewältigen.

Über die neue 4,4km Strecke (identische Streckenführung über die ersten 2,5km wie die 10,7km Strecke) starteten Stefan Stremme und Arndt Gresenz. Stefan erreichte den zweiten Platz in der AK M35 und Arndt den dritten Platz in der M50.

Die klassischen 10,7km mit 160HM galt es für Ulrike Ruhwedel, Mike Schwarz, Martin Wirwahn und Helmut Ruhwedel zu überwinden. Alle zeigten sehr gute Leistungen und Platzierungen für den SVD. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, herzlichen Glückwunsch!!!

PlatzKlasseDistanzNameZeit
2.M354,4kmStremme, Stefan23:30min
3.M504,4kmGresenz, Arndt22:22min
2.W6010,7kmRuhwedel, Ulrike62:39min
2.M3510,7kmSchwarz, Mike40:31min
3.M4510,7kmWirwahn, Martin46:56min
1.M6010,7kmRuhwedel, Helmut51:24min

M50/55 Mannschaft schafft bei den Deutschen Marathonmeisterschaften die Sensation!

Uwe Ahlheid, Ralf Paulus und Gerd Bayer haben bei den heutigen Deutschen Marathonmeisterschaften das unglaubliche geschafft und mit der M50/55 Mannschaft die Deutsche Meisterschaft errungen. Nach der schweren Knöchelverletzung von Ralf Paulus stand es Anfang des Jahres gar nicht gut um den Start der Mannschaft in Düsseldorf. Ralf hat sich von der OP aber gut und zügig erholt und konnte das Training nach 6 Wochen wieder aufnehmen. Um so schöner der heutige Erfolg, mit dem keiner wirklich gerechnet hat. Die 3 Läufer konnten sich gegen die 2 Mannschaften aus Münster und Herdecke durchsetzen. Auf die 2. platzierte Mannschaft hatten sie 1:21 Minuten Vorsprung. Zu diesem grandiosen Ergebnis unseren herzlichen Glückwunsch und gute Regneration. 

PlatzKlasseDistanzNameZeit
22.M5042,2kmUwe Alheid03:03:18 Std.
43.M5042,2kmPaulus, Ralf03:14:33 Std.
26.M5542,2kmBayer, Gert03:24:06 Std.

Deutsche_Meister

3 Berge Lauf 2019 / 06.04.2019

Liebe Laufsportfreunde,

Auch im Jahr 2019 findet unser traditioneller 3 Berge Lauf wieder statt. Am Samstag den 06.04.2019 werden wie gewohnt alle 3 Laufstrecken am Sportplatz in Dodenhausen gestartet. Die Strecken werden wie in den letzten Jahren für den Waldeck Frankenberger Laufcup gewertet und werden wie gewohnt gut gekennzeichnet sein.

Die Online Anmeldung ist bereits aktiv und darf gerne genutzt werden. Voranmeldungen sind bis zum 04.04.2019 12:00 Uhr möglich. Nachmeldungen sind problemlos am Veranstaltungstag bis 12:15 Uhr möglich.

Online Anmeldung 3 Berge Lauf 2019

Wie im letzten Jahr findet die Anmeldung wieder an der alten Schule (DGH) statt. Die alte Schule liegt ca. 200m vom Start entfernt in der Dorfmitte. Bitte beachtet dies bei eurer Planung.

Dieses Jahr wird die Siegerehrung, das Kuchenbuffet und der Grill wieder wie gewohnt an der alten Schule im Zielbereich sein.

Wie bereits aus den letzten Jahren gewohnt wird die Zeitnahme wieder mittels einer Zeitmessanlage erfolgen. Wir werden daher für den Transponder wieder 10 Eur Pfand erheben, der direkt im Ziel erstattet wird.

Im Zielbereich und im Zielbereich wird wieder für euer leibliches Wohl gesorgt. Wie gewohnt gibt es die Zielverpflegung, ein Kuchenbuffet und Würstchen.

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme, wünschen allen eine gute Vorbereitung und gute Anreise. Das Orga Team und der SV Dodenhausen freut sich darauf euch am 06.04.2019 in Dodenhausen begrüßen zu dürfen.

Euer Orga Team

Frankfurt Marathon mit Hessischen Meisterschaften

Am Sonntag den 28.10.2018 sind Jens Bornmann und Peter Kodlin beim Frankfurt Marathon an den Start gegangen. Bei kühlen Temperaturen konnten beide super Leistungen abrufen. Peter kam nach 3:34:06 Std. ins Ziel, was gleichbedeudent mit dem 423. Platz in der AK M50 war. Jens hat die Festhalle nach 3:47:11 Std. erreicht, bei den Hessischen Meisterschaften belegte er damit den 7. P.atz in der AK M40. Unseren Herzlichen Glückwunsch und eine gute Regeneration.

Jahresabschlussfeier 2018

Unsere diesjährige Jahresabschlussfeier findet am 02.11.2018 im Forsthaus Cafe in Armsfeld statt. Wir wollen um 19:00 Uhr beginnen und gemeinsam das abgelaufene Jahr Revue passieren lassen und ein paar gemeinsame Stunden verbringen. Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen.

Die Adresse lautet des Lokals lautet:

An der Kolbenmühle 2, Armsfeld

Hessische 10km Meisterschaften Marburg 2018

Zwei Goldene, zwei Silberne und eine Bronze, so lautet die Ausbeute bei den Hessischen 10km Meisterschaften in Marburg vom vergangenen Sonntag. Zudem gab Lea Paulus ihr Debüt im SVD Trikot und lief zum ersten Mal 10km und dies gleich bei hessischen Meisterschaften. Am Ende sprang eine hervorragende Zeit und ein elfter Platz in der AK WJU20 heraus!

Erneut zu Gold lief die M60 in der Mannschaftswertung um Kirschner, Mehring und Kohl. Ebenfalls mit Gold im Gepäck reiste die M50 (Groß, Paulus und Kodlin) zurück in den Kellerwald. Einmal mehr musste sich die M30 den Läufern des PSV geschlagen geben und erreichten einen sehr guten zweiten Platz und konnten sich über die Silbermedallie freuen. Die M40 um Seiwert, Schubert-Lohrengel und Stremme erliefen einen lasse dritten Platz in der Mannschaftswertung.

Im Einzel konnte sich Klaus Kirschner auf dem zweiten Platz einreihen. Es folgte mehrere Plätze unter den Top Ten für die Läufer des SVD. Schnellste Läufer waren an diesem Tage Mike Schwarz in 36:41min und Pascal Tropper in 36:49min. Allen Teilnehmern und Läufern einen herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse Hessische Meisterschaften

PlatzKlasseDistanzNameZeit
11.WJU2010kmPaulus, Lea1:00:11
5.M3010kmTropper, Pascal36:49
6.M3510kmSchwarz, Mike36:41
7.M3510kmStiebig, Normen38:57
7.M4010kmSeiwert, Oliver43:49
8.M4010kmSchubert-Lohrengel, Maik44:01
9.M4010kmStremme, Stefan54:15
4.M5010kmGroß, Peter38:02
6.M5010kmPaulus, Ralf39:35
10.M5010kmKodlin, Peter45:11
12.M5010kmMöhl, Uwe51:54
6.M5510kmSchween, Friedhelm45:12
2.M6010kmKirschner, Klaus42:01
4.M6010kmMehring, Bernd43:03
9.M6010kmKohl, Walter46:08
7.M6510kmLudwig, Harald1:00:29
4.M7010kmHecker, Wilhelm59:57

Mannschaftswertung:
11. Platz Mannschaftswertung M1 in 01:52:27 (Schwarz, Tropper, Stiebig)
13. Platz Mannschaftswertung M2 in 02:22:05 Seiwert, Schubert-Lohrengel, Stremme)
2. Platz Mannschaftswertung M30 in 01:52:27 (Schwarz, Tropper, Stiebig)
3. Platz Mannschaftswertung M40 in 02:22:05 (Seiwert, Schubert-Lohrengel, Stremme)
1. Platz Mannschaftswertung M50 in 02:02:48 (Groß, Paulus, Kodlin)
1. Platz Mannschaftswertung M60 in 02:11:12 (Kirschner, Mehring, Kohl)