Paulus und Jäger in Düsseldorf beim Metro Group Marathon erfolgreich

Mit klasse Leistungen waren zwei Vertreter vom SVD in Düsseldorf beim heutigen Marathon erfolgreich. Ralf Paulus kam nach 2:50:13h ins Ziel und wurde mit dieser Zeit 3. in der AK M45 und 57. im Gesamtfeld. Es war seine zweitschnellste Zeit nach der Leistung vor 2 Jahren in Dresden. Michael Jäger absolvierte den Marathon nach 3:16:48h als 21. in der AK M50 das Ziel. Im Gesamtfeld kam Jäger als 304. von 2080 Teilnehmern ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch an die zwei Raketen vom SVD 😀

Im Anschluss an den Lauf hat Ralf die folgenden Eindrücke geschildert:

„Mein Dank gilt meinen Trainer Klaus der am Marathontag gemeinsam mit seiner Frau in ein neues Lebensjahr gestartet ist und mich im Vorfeld Mental aufgebaut hat, wo ich mir doch in der Vorbereitung am Ende der 3.Trainingswoche, am 09.März 2014 einen Muskelfaserriss im linken Knie zugezogen habe und eine Trainingspause einlegen mußte. In diesen Zusammenhang auch an Sven Schröder herzlichen Dank, der mich mit Massagen und Gymnastik wieder in Form gebracht hat. Übrigens bin ich zur Zeit im 10 Marathonjahr (1. Marathon 1994 in Berlin, 3:51:24) und konnte mich in dieser Zeit über 1 Stunde verbessern, mit der Düsseldorfer Zeit (2:50:13) bin ich meine zweitschnellste Zeit seitdem gelaufen, die schnellste war 2011 in Dresden mit 2:50:09. Ich fühle mich gut und möchte mich weiterhin diesen schönen Hobby widmen (….an der Zeit kann man ja noch arbeiten J).“

Ergebnisse Metro Group Marathon Düsseldorf 42195m vom 27.04.2014

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
3.M4542195m Paulus, Ralf02:50:13E
21.M5042195m Jäger, Michael03:16:48E

11. Altenlotheimer Dorflauf 26.04.2014

Am Samstag den 26.04.2014 fand der 11. Altenlotheimer Dorflauf statt und der SV Dodenhausen war insgesamt mit 10 Läufern vertreten. Während die ersten Läufe noch bei guten Wetterbedingungen gestartet wurden, hatte sich kurz vor dem Start des 10km Hauptlaufes ein Gewitter angekündigt, das aber glücklicherweise an Altenlotheim vorbeizog und nur ein paar Regentropfen zu Boden gingen. So konnte die wie gewohnt gut organisierte Veranstaltung wie geplant durchgeführt werden. Bei den Frauen konnte Carmella Wege den 2. Platz in der Gesamtwertung erlaufen. Alle weiteren Ergebnisse könnt Ihr der angefügten Tabelle entnehmen.

Ergebnisse 11. Altenlotheimer Dorflauf 26.04.2014

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
2.W355 kmSylla, Claudia00:25:34E
3.W355 kmSchmermund, Simone00:26:49E
1.W3010 kmWege, Carmella00:47:21E
2.W5510 kmRuhwedel, Ulrike00:53:02E
2.M3510 kmStiebig, Normen00:37:57E
3.M5010 kmSchween, Friedhelm00:44:53E
7.M5010 kmMöller, Burkhard00:54:26E
1.M5510 kmMehring, Bernd00:40:56E
2.M5510 kmRuhwedel, Helmut00:45:50E

3 Berge Lauf 2013: 4 Streckenrekorde, starkes Teilnehmerfeld, neues Zeitmesssystem und gute Wetterbedingungen

So kann man den diesjährigen 3 Berge Lauf kurz und bündig zusammenfassen. Bei guten Laufbedingungen haben 167 Läufer nach Dodenhausen gefunden. Damit wurde zwar der Teilnehmerrekord aus 2012 nicht gebrochen dafür war es aber ein durchweg stark besetztes Feld. Das hat sich dann auch in den Siegzeiten niedergeschlagen, in welchem Jahr wurden schon mal 4 neue Streckenrekorde aufgestellt? Bereits die erste Zielüberquerung bedeutete eine neue Bestzeit auf der 4,3 km Strecke. Arnfried vom Hofe (SF Balu-Gelb Marburg) konnte die alte Bestmarke von Herbert Wilke um 1:01 min auf 16:01 min. verbessern. Auch die schnellste Frau auf der 4,3 km Strecke konnte die alte Bestmarke auf 17:52 verbessern, damit war sie 1:32 min. schneller. Damit waren der Prinz und die Prinzessin des Jahres 2014 gekürt.

Auf der Königsetappe über 13,7 km, der die Läufer über das Hohe Lohr führte war Marianne Domes (SV Blau-Weiß Dodenhausen) in der Zeit von 01:10:29 Std. als erste Frau im Ziel. Den zweiten Plazt belegte Carmella Wege (SV Blau Weiß Dodenhausen) in 1:12:39 Std. Bei den Männern siegte David Bernado-Sabanes (SF Blau-Gelb Marburg) in 54:24 min.

Auf der Kaiseretappe die die Läufer auf 26,2 km über die 3 Berge: Hohes Lohr, Jeust und Wüstegarten führt und insgesamt 950 Höhenmeter überwinden lässt wurde die Rekordjagd dann fortgesetzt. Sowohl bei den Männer als auch bei den Frauen konnten die alten Streckenrekorde unterboten werden. Bei den Frauen konnte Lea Bäuscher (ASICS Frontrunner) die alte Bestmarke um stolze 5:55 min. auf 1:58:15 Std. verbessern. Lea Bäuscher gehört der deutschen Berglauf-Nationalmannschaft an. Damit war bei unserem kleinen bescheidenen Event eine deutsche Top Athletin am Start, darüber freuen wir uns natürlich sehr und hoffen dass sie sich bei uns wohlgefühlt hat. Bei den Männern hat Frank Hardenack die guten Wetter- und Streckenbedingungen genutzt und hat den bereits in 2007 gelaufenen Streckenrekord um 1:01 min. auf 1:44:17 verbessert.

Zur Zeitmessung wurde erstmals eine Chip-Zeitmessung, wie man sie von den City Marathons oder größeren Laufveranstaltungen kennt, eingesetzt. Durch den Einsatz der neuen Technik konnte die Teilnehmererfassung und die Auswertung nach dem Lauf vereinfacht und beschleunigt werden.

Die Ergebnisse der Läufer vom SV Blau-Weiß Dodenhausen sind in der untenstehenden Tabelle aufgeführt.

Nach dem im Jahr 2013 uns das Wetter einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht hat konnte in 2014 die Veranstaltung bei fast optimalen Laufbedingungen erfolgreich durchgeführt werden. Dies wurde einmal mehr nur möglich durch die Teilnahme der zahlreichen Sportler und vor allem den vielen Helfern die im Hintergrund teilweise schon Tage vorher mit den Vorbereitungen zu diesem Event beschäftigt waren. Allen Helfern und Läufern gilt unser herzlicher Dank. Auf ein Wiedersehen im Jahr 2015 beim 14. 3 Berge Lauf.

Ergebnisse 13. 3 Berge Lauf 05.04.2014

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
1.W354,3 kmSylla, Claudia00:24:46E
3.M354,3 kmStremme, Stefan00:24:07E
16.M4526,2 kmKodlin, Peter03:43:06E
17.M4526,2 kmWeber, Michael03:43:06E
2.M5026,2 kmBayer, Gert02:06:14E
3.M5026,2 kmJäger, Michael02:13:38E
1.W3013,7 kmWege, Carmella01:12:39E
2.W5513,7 kmRuhwedel, Ulrike01:21:34E
1.W6013,7 kmDomes, Marianne01:10:29E
6.M4513,7 kmMöhl, Uwe01:15:52
E
9.M5013,7 kmCzapp, Wolfgang01:24:11E
4.M6013,7 kmKleinewillinghöfer, Ulrich01:24:58E
1.M7513,7 kmHecker, Peter01:40:58E
1.W35Walking 4,3 kmMöller Jäger, Melanie00:36:44E
1.W40Walking 4,3 kmMatzik, Regina00:40:16E
1.W45Walking 4,3 kmPflücker, Andrea00:42:13E
1.W50Walking 4,3 kmGrebe, Gisela00:40:16E
1.W55Walking 4,3 kmWeinand, Marianne00:41:44E
1.M70Walking 4,3 kmOtto, Werner00:42:14E

36. Volks- und Straßenlauf in Frankenberg 30.03.2014

Am Sonntag 30.03.2014 fand der 36. Volks- und Straßenlauf in Frankenberg statt. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 19 Grad fanden die Läufer ideale Laufbedingungen auf einer flachen und vermessenen Strecke vor. Also eine gute Gelegenheit um auf Bestzeiten Jagd zu gehen. Auf der 5 km Distanz konnte Claudia Sylla ihren ersten Lauf auf vermessener Strecke absolvieren und somit mit 25:30 min. eine Bestzeit aufstellen. Stefan Stremme konnte auf den 5km seine Bestzeit deutlich auf 24:21 min. (bisher: 25:53) verbessern. Über die 10km Distanz gelangen Carmella Wege mit 47:28 min (48:17) und Normen Stiebig mit 37:07min (38:03) ebenfalls eine Steigerung ihrer Bestzeiten. Aber auch alle anderen Läufer konnten die guten Bedingungen nutzen und super Ergenisse erzieln.

Ergebnisse 36. Straßenlauf Frankenberg vom 30.03.2014

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
2.W355 kmSylla, Claudia00:25:30E
3.W355 kmSchmermund, Simone00:26:48E
3.M355 kmStremme, Stefan00:24:21E
2.W3010 kmWege, Carmella00:47:28E
2.M3510 kmStiebig, Normen00:37:07E
1.M4510 kmPaulus, Ralf00:38:00E
2.M4510 kmGroß, Peter00:38:08E
5.M5010 kmBayer, Gert00:40:53E
15.M5010 kmCzapp, Wolfgang00:54:14E
6.M6510 kmGensch, Ernst-Günther00:55:06E
2.M7010 kmVollmerhausen, Peter00:51:05E
1.M7510 kmHecker, Peter01:04:05E

Nordhessische Straßenlaufmeisterschaften Eschwege 29.03.2014

Am Samstag 29.03.2014 fanden in Eschwege die Nordhessischen Straßenlaufmeisterschaften über 10 km statt. Der SV Dodenhausen war mit 10 Startern vertreten, die bei Sonnenschein und Temperaturen um die 17 Grad gute Wetterbedingungen vorfanden. Auf der flachen Wendepunktstrecke hatten die Läufer  jedoch überraschend mit Gegenwind bis zum Wendepunkt bei km 5 zu kämpfen. Dennoch konnten super Zeiten gelaufen werden und auch einige Platzierungen rundeten diesen sonnigen Tag ab. In der W60 konnte Marianne Domes den Nordhessentitel erkämpfen und Ulrike Ruhwedel (W55), Bernd Mehring (M55), Ralf Paulus (M45) den 3. Platz in der jeweiligen Altersklasse erzielen. Da im Anschluss an die Veranstaltung festgestellt wurde, dass die Strecke 212m zu kurz war, können die erzielten Zeiten leider nicht als Bestzeiten gewertet werden.

Ergebnisse Nordhessische Meisterschaften 10km in Eschwege vom 29.03.2014

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
1.W6010 kmDomes, Marianne00:45:16E
3.W5510 kmRuhwedel, Ulrike00:50:39E
3.M5510 kmMehring, Bernd00:40:03E/M
4.M5510 kmEngelmohr, Ludwig00:40:42E/M
8.M5510 kmRuhwedel, Helmut00:43:17E
7.M5010 kmJäger, Michael00:41:59E/M
3.M4510 kmPaulus, Ralf00:36:35E/M
9.M4510 kmWeber, Michael00:40:35E/M
14.M4510 kmKodlin, Peter00:43:52E/M
4.M3510 kmStiebig, Normen00:36:39E

7. Platz Mannschaftswertung: (Paulus; Stiebig; Mehring) 01:53:17
12. Platz Mannschaftswertung: (Weber, Engelmohr, Jäger): 02:03:16
3. Platz Mannschaftswertung M50: (Mehring, Engelmohr, Jäger) 02:02:44
5. Platz Mannschaftswertung M40: (Paulus, Weber, Kodlin): 02:01:02