Deutsche Straßenlauf Meisterschaften 21,1km Bad Liebenzell – Stiebig mit neuer Bestzeit

Heute fanden im wunderschönen Bad Liebenzell die Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über die Halbmarathon Distanz statt. Das Wetter war alles andere als perfekt: 5°C, Regen und Wind machten den Läufern das Rennen schwer. Dennoch ist die Strecke sehr schnell und optimal für super Zeiten, was sich für die beiden Läufer des SVD in Bad Liebenzell noch raustellen sollte. Normen und Mike liefen vom Start weg zusammen und fanden schnell ins Rennen und eine super Laufgruppe, die es beiden trotz des Windes ermöglichte schnelle Zeiten zu laufen.

Beide passierten die 10km Marke bei 36:50min. Bis Kimometer 13. konnte Mike ohne Probleme zusammen mit Normen laufen, bekam aber dann plötzlich Magen-Darmkrämpfe und musste Normen ziehen lassen. Er fing sich dann wieder und lief etwa 20m hinter Normen und versuchte sich wieder heranzukämpfen, was ihm auch bei dem 16. Kilometer gelang. Die Freunde war allerdings von kurzer Dauer, denn ein erneuter Schub der Magen-Darm Region zwang Mike dazu einen Schritt herauszunehmen.

Normen lief ein super Rennen und holte das Optimale heraus, was Ihm einen neue Bestzeit von 1:17:59h bescherrte, klasse!!!  Mike musste weiter gegen die Krämpfe ankämpfen und kam nach 1:18:39h, knappe 40 Sekunden hinter Normen ins Ziel. Für die beiden bedeutete dies in einem sehr starken Teilnehmerfeld Platz 86. und 91., sowie die Platzierungen 10. und 11. in der AK M35.

Summa summarum ein tolles Laufwochenende!!!

Ergebnisse Deutsche Meisterschaften 21,1km in Bad Liebenzell vom 23.04.2016

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
9.M3521,1kmStiebig, Normen01:17:59 (PB)E
10.M3521,1kmSchwarz, Mike01:18:39 (SB)E

31. Haspa Marathon Hamburg

Bei guten Lauftemperaturen aber recht windigen Bedingungen ist Michael Jäger am 17.04.2016 beim 31. Haspa Marathon Hamburg an den Start gegangen. Michael hat dem Wind getrotzt und hat nach 3:24:13 gefinisht. Herzlichen Glückwunsch zur dieser Leistung und eine gute Regeneration.

Fundsachen 3 Berge-Lauf

Nach dem 3 Berge Lauf sind folgende Sachen in der Umkleide liegen geblieben:

  • T-Shirt Adidas grau Gr. M
  • T-Shirt Skinfit grün mit Aufdruck Südtirol (Rücken)
  • Radlerhose (Knielang) Kalenji schwarz Gr. M
  • Trail Socken Kalenji blau Gr. 43-44
  • Asics Laufschuh US Gr. 11, EU Gr.4

Kontakt:

Normen Stiebig

0173 3451415

3 Berge Lauf 2016

Auch wenn es die letzten Tage vor der 2016er Auflage des 3 Berge Laufes noch heftige Niederschläge gegeben hatte und diese die bereits erledigte Streckenmarkierungen wieder weggespült hatte, konnte wir am Wettkampftag 176 Läufer/Innen und Walker/Innen bei bestem (Lauf-) Wetter im Kellwerwald begrüßen. Auf Grund der vielen Niederschläge im Vorfeld der Veranstaltung waren die Strecken noch sehr nass und stellenweise nicht optimal. So waren einige Streckenpassagen noch sehr nass und schlammig. Dies hat man den Läufern im Ziel auch eindeutig angesehen. An einer Stelle, an dem ein Stück Wiese zu überqueren war, zog es einigen Läufern sprichwörtlich die Schuhe aus. Im Ziel war dies aber schon fast wieder vergessen und es wurde herzlich über diese Erlebnisse gelacht und diskutiert. Diese besonderen Umstände machen eben den Reiz und das Besondere unseres 3 Berge-Laufes aus.

Nun zu den sportlichen Leistungen und Höhepunkten. Über 4,3 km und 141 Höhenmeter konnte sich bei den Frauen Anna-Lena Arc dursetzen und ist damit die Prinzessin des Jahres 2016. Sie siegte in der Zeit von 22:31 min. Bei den Männern war Karl-Henning Natrup vom Tuspo 1896 Borken der Schnellste auf der Kurzstrecke und damit der Prinz diesen Jahres. Die Siegzeit des Prinzen betrug: 17:33 min. Bei den Herren war es in diesem Jahr ein knappes Rennen, so lagen zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten gerade einmal 2,5 Sec..

Die 13,7 km lange Königsetappe, die über das Hohe Lohr mit seinem weithin sichtbaren Turm führt, weist 408 Höhenmeter. Bei den Frauen war Monika Pletzer vom SF Blau-Gelb Marburg mit hohen Ambitionen angereist. Sie konnte ihr Ziel, die Strecke unter einer Stunde zu laufen erreichen und die Stoppuhren zeigten im Ziel hervorragende 56:13 min an. Damit hatte sie nicht nur ihre persönliche Vorgabe erreich sondern sogar den alten Streckenrekord um 1:41 min. verbessert. Nach ihrem Streckenrekord über die Kurzstrecke im Jahr 2015 hält sie nun über die Kurz- und Mittelstrecke den Streckenrekord und trägt zu recht in diesem Jahr die Krone der Königin. Gut in Form war auch Micha Thomas von der LG Eder angereist. Nach einigen sehr guten Läufen in den letzten Wochen bestätigte auch er seine Form im Kellerwald und erreichte ebenfalls mit Streckenrekord das Ziel an der Alten Schule in Dodenhausen. Seine Zielzeit betrug: 51:43 min. und verbesserte damit die alte Bestmarke von Wilhelm Hofmann um 1:03 min. und ist damit der König des Jahres 2016.

Über die anspruchvollste der drei Strecken, auf der die Läufer über die 3 Berge Hohes Lohr, Jeust und Wüstegarten führt konnte sich erneut Frank Hardenack aus Neuenklausheim in starken 01:47:51 Std. durchsetzen. Mit dem 3. Sieg in Folge hat er damit einen Hattrick im Kellerwald hingelegt und sicherte sich erneut die Kaiserkrone. Knappe 2 Minuten dahinter erreichte Chris Schaumburg vom TSV Odershausen das Ziel und blieb mit 1:49:56 ebenfalls knapp unter der 01:50 Std. und lieferte eine starke Leistung ab. Bei den Frauen sicherte sich Heike Schneider aus Marburg in 2:18:47 Std. die Krone der Kaiserin.

Bei den Walkern siegte über die Kurzstrecke Melanie Möller-Jäger vom SV Blau-Weiß Dodenhausen in 36:47 min., bei den Herren siegte Ewald Gerhardt von der LG Wettenberg in 33:15 min. Über die Mittelstrecke der Walker siegte Susanne Rosemann vom Team Erdinger Alkoholfrei in 1:44:47 und bei den Männern Norbert Theis vom SV Armsfeld in 1:45:28 Std..

Vom SV Blau-Weiß Dodenhausen sind 16 Athleten an den Start gegangen, dabei bestand ein ausgewogenes Verhältnis von 8 Läufer und 8 Walker. Über die Mitteldistanz sind Carmella Wege, Franz Reger und Martin Grebe an den Start gegangen. Carmella konnte den AK Sieg in der W35 erringen, was gleichbedeutend mit dem 4. Platz im Gesamtfeld ist. Martin Grebe konnte in der Altersklasse der Männer den 2. Platz erlaufen. Über die 26,2 km sind Mike Schwarz und Gert Bayer an den Start gegangen. Mike Schwarz konnte seine bereits sehr gute Zeit aus dem Jahr 2015 um weitere 3 Minuten verbessern und erreichte nach 1:54:01 Std. das Ziel und sicherte sich damit auch den Klassensieg in der M35. Gert Bayer erreichte das Ziel nach 2:11:28 Std, was für diese Strecke ebenfalls noch eine sehr gute Leistung ist. Er sicherte sich mit dieser Zeit den 3. Platz in der AK M50. Als Schlussläufer über die Langstrecke sind Peter Kodlin, Bernd Mehring und Dieter Kotte gestartet.

Dank der Hilfe der vielen helfenden Hände aus dem Verein, von der Feuerwehr, aus dem Dorf, die Unterstützung der Sponsoren und allen anderen Unterstützern unseres kleinen Laufes, der in jedem Jahr neue bzw. andere Herausforderungen bereithält, können wir auch in diesem Jahr auf einen reibungslosen 3 Berge Lauf zurückblicken. Wir hoffen, dass alle Athleten wohlbehalten wieder in ihrer Heimat eingetroffen sind und würden uns freuen einen Großteil im Jahr 2017 beim 16. 3 Berge-Lauf wieder begrüßen zu dürfen.

Die Ergebnisse findet ihr hier:

ERGEBNISSE 2016

Alternativ können die Ergebenisse auch direkt über Race Result abgerufen werden. Hier ist es auch möglich die Urkunde noch mal zu drucken.

Ergebnisse und Urkunden Race Result

 

Ergänzend zu unseren eigenen Eindrücken hier noch ein schöner Kommentar aus dem Gästebuch:

„Dodenhausen, es war mir eine Freude bei euch laufen zu dürfen. Ja gut, meine Oberschenkel sprechen zwar immer noch eine andere Sprache, aber die haben ja zum Glück nix zu sagen… Bei euch war alles super organisiert, mir fällt ehrlich kein klitzekleiner Kritikpunkt ein, so muss ein Lauf veranstaltet werden! Und das für läppische 8 Euro. Respekt! Respekt an eure zahlhreichen Helfer auf der Strecke, alle supernett, an die *hüstel* leicht wellige Strecke als solches, an die ausreichenden VP`s mit Obst und Riegeln etc., insbesonders an die letzte VP mit Bier;-) Die Bratwurst, im Ziel für mich als Kuchenvermeider, war exzellent, das Bier eiskalt, die Duschen auch für knapp 3h Finisher schön warm. Die Urkunde gefällt mir besonders gut, nicht so larifari dahin gerotzt.
Hach was war das schön bei euch! Und wenn ich nicht noch auf den Turm gestiegen wäre und die Bierpause eingelegt hätte, wären es auch 2:50h geworden. Aber nur halb so schön. Danke!“

 

 

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr euer

Orga Team vom SV Blau Weiß Dodenhausen

 

Ergebnisse SV Blau-Weiß Dodenhausen

Ergebnisse 3 Berge-Lauf Dodenhausen 02.04.2016

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
1.W3513,7kmWege, Carmella1:14:04 Std.E
2.Männer13,7kmGrebe, Martin1:28:13 Std.E
4.M5013,7kmReger, Franz1:19:53 Std.E
1.M3526,2kmSchwarz, Mike1:54:01 Std.E
3.M5026,2kmBayer, Gert2:11:28 Std.E
13.M5026,2kmKodlin, Peter3:23:46 Std. E
7.M5526,2kmKotte, Dieter3:23:48 Std.E
5.M6026,2kmMehring, Bernd3:23:47 Std. E
1.W40Walking 4,3kmMöller-Jäger, Melanie36:47 min.E
1.W50Walking 4,3kmKirschner, Andrea40:08 min.E
2.W50Walking 4,3kmHofmeister, Sabine42:05 min.E
1.W55Walking 4,3kmWeinert, Marianne39:42 min.E
2W55Walking 4,3kmGrebe, Gisela40:06 min.E
1.W65Walking 4,3kmSchneider, Brunhilde40:09 min.E
1.M45Walking 4,3kmSonneborn, Harald42:10 min.E
1.M45Walking 13,7kmHessler, Peter2:00:49 Std.E