Nachtrag: Seiwert, Engelmohr und Hecker in Pohlheim

Trotz des schlechten Wetter sind am Samstag, den 13.11. drei Läufer des SV Dodenhausen am Start des ersten Laufs der 36. Limes Winterlaufserie gestartet. Auf der 10 km Strecke hatte man nicht nur mit Regen, sondern auch noch mit starken Wind und mehreren Steigungen zu kämpfen. Leider reichte es am Ende für keinen der drei für eine  Altersklassenplatzierung auf den vorderen Plätzen.

Angestellt alle Ergebnisse vom Samstag: [TABLE=188]

Dodenhausen mit 22x Edelmetall beim Waldeck-Frankenberg Laufcup 2010

Erfolgreich, so könnte man die Saison 2010 im Waldeck-Frankenberg Laufcup mit einem Begriff für den SV Dodenhausen beschreiben. Im Verlaufe der gestrigen Siegerehrung konnten die Läufer und Läuferinnen des SV Dodenhausen gleich 22x Edelmetall abräumen, wovon allein acht mal Gold bzw. der erste Platz in den verschiedenen Wertungen zu einem außerordentlich guten Ergebnis führte. Hinzu kamen noch jeweils acht Mal Silber und sechs Mal Bronze hinzu und rundeten eine gut organisierte Veranstaltung, ausgetragen vom TSV SW 1864 Vöhl, ab.

Zusammenfassend führten die folgenden Leistungen der Läufer und Läuferinnen des SV Dodenhausen zu diesem hervorragenden Ergebnis:

5km – Frauen:
2. Platz W30 Simone Ullmann

5km – Männer:
1. Platz M50 Walter Kohl
1. Platz M50 Heinrich Ochs

10km – Frauen:
2. Platz W50 Ulrike Ruhwedel
1. Platz W55 Marianne Domes

10km – Männer:
2. Platz M30 Mike Schwarz
3. Platz M30 Norman Stiebig
5. Platz M30 Stefan Stremme
2. Platz M40 Ralf Paulus
2. Platz M50 Klaus Kirschner

3. Platz M50 Bernd Mehring
2. Platz M55 Gerhard Spiel
5. Platz M55 Harald Ludwig
1. Platz M65 Horst Gaube

Halbmarathon – Männer:
2. Platz M30 Normen Stiebig
3. Platz M30 Mike Schwarz
1. Platz M35 Oliver Seiwert
1. Platz M40 Ralf Paulus
1. Platz M45 Gert Bayer

3. Platz M45 Franz Reger
7. Platz M45 Peter Kodlin
1. Platz M50 Klaus Kirschner
2. Platz M50 Ernst-Ludwig Engelmohr
3. Platz M50 Bernd Mehring
3. Platz M55 Harald Ludwig

Nachtrag: Wiegand bei 8. Landsburglauf in Allendorf/Landsburg flott unterwegs

Am Samstag den 30.10. fand der 8. Landsburglauf in Allendorf/Landsburg ein weiterer Wertunglauf zum Schwalm-Eder-Cup statt. Hier waren fünf Mannen des SV an den Start gegangen. Horst Wiegand gewann seine Alterklasse souverän. Auch Klaus Kirschner dominierte seine Altersklasse und gewann diese folglich. Günter Grunewald und Hans-Reinhard Moll platzierten sich beachtlich weit vorne in der AK M50. Wilhelm Hecker wurde vierter in seiner Alterklasse M60.

Angestellt alle Ergebnisse vom Samstag: [TABLE=182]

Frankfurt Marathon 2010, 6 Läufer vom SV Dodenhausen dabei, Schwarz beim Debüt unter 3 Stunden

Während des gestrigen Marathon in Frankfurt war der SV Dodenhausen mit 6 Läufern vertreten, wobei 3 Läufer auch bei der Mannschaftswertung teilnahmen. Dabei erreichten Dieter Kotte und Mike Schwarz Zeiten unter 3 Stunden. Die Läufer Oliver Seiwert, Peter Kodlin, Gert Bayer und Michael Jäger konnten sich mit Leistungen unter 3:30 Stunden im Feld gut platzieren. Besonders Dieter Kotte überzeugte mit einer Leistung von 02:57:23 h und platzierte sich mit dem 22. Platz in der Klasse M50, wobei in er in der Wertung der Hessischen Marathonmeisterschaften sogar den 7. Platz in der Alterklasse erreichte. In der Gesamtplatzierung erreichte Kotte den 460. Platz, ein hervorragendes Ergebnis! Mike Schwarz konnte in der Gesamtplatzierung den 482. Rang erreichen und blieb in seiner Alterklasse M30 mit 02:57:47 h mit dem 94. Rang unter den ersten Hundert. Zudem schaffte Mike Schwarz bei seinem Marathondebüt in der in der Wertung der Hessischen Marathonmeisterschaften den 6. Platz in der AK M30. Oliver Seiwert erreichte mit 03:16:01 h den 259. Rang in der Alterklasse M35, bei den Hessischen Marathonmeisterschaften den 18. Platz und Rang 1326 in der Gesamtplatzierung. Peter Kodlin lief knappe 33 Sekunden später in die Festhalle ein mit einer Zeit von 03:16:34 h und wurde 231. in der Altersklasse M45, Gesamtplatzierung 2354. Gert Bayer wurde mit einer Zeit von 03:17:25 h 248. der Alterklasse M45, bei den Hessischen Marathonmeisterschaften den 28. Platz und 1413 in der Gesamtplatzierung dicht gefolgt von Michael Jäger, der mit 03:19:06 h 272 der M45 wurde und bei den Hessischen Marathonmeisterschaften den 29. Platz erlief. In der Gesamplatzierung landete Jäger nur wenige Plätze hinter Bayer auf Rang 1521. Dank an Olaf Wickenhöfer und Oliver Seiwert für die Fotos…

[TABLE=180]

Nachtrag: Reger wird 9. in der AK M45 beim 7. FALKE-Rothaarsteig-Halbarathon / Wiegand 2. in der AK M40 beim 11. Niedensteiner Panoramalauf

Gestern war unser(e) Franz(i) Reger beim 7. FALKE-Rothaarsteig-Halbarathon an den Start gegangen. Über die 22,1 km Strecke mit mehr als 400 Höhenmetern zeigte Franz eine klasse Leistung und wurde mit 01:47:51 h Neunter in der AK M45. Im Gesamtfeld erreichte Reger den 50. Platz von 371 Startern.

Angestellt alle Ergebnisse vom Samstag: [TABLE=178]

Zudem lief Horst Wiegand beim 11. Niedensteiner Panoramalauf im Schwalm-Eder-Laufcup. Wiegand absolvierte die 10km Distanz nur eine Woche nach seinem Erfolg in Essen mit einer Zeit von 38:56 Minuten, was gleichbedeutend mit dem zweiten Platz in der AK M40 war, nur knappe 25 Sekunde hinter dem Gewinner. Auch Dieter Kotte war am Start und absolvierte als Zweiter der M50 in 40:47 Minuten die Strecke.

Angestellt alle Ergebnisse vom Samstag: [TABLE=179]

Nachtrag: Kodlin beim Lollslauf in Bad Hersfeld

Ebenfalls war am 10.10.2010 unser Vereinskamerad Peter Kodlin unterwegs. Er startete beim Lollslauf in Bad Hersfeld über die Halbmarathon Distanz. Dort wurde er im Gesamtfeld 59. mit einer Zeit von 01:31:18 h. In seiner Alterklasse wurde Peter 14. von 113 Teilnehmenden in der AK M45. Zudem lief Kodlin noch die 10km außer Konkurrenz, hier kam er nach 54:14 Minuten ins Ziel. Gewonnen hat übrigens die Halbmarathon Distanz Tim-Henning Förster vom TSV Korbach mit einer super Leistung von 01:15:11 h.

Angestellt alle Ergebnisse vom Sonntag: [TABLE=176]

Nachtrag: Laufbiest und Reger in Warzenbach unterwegs, Seiwert gewinnt Rotweinlauf in Cölbe

Wieder einmal hat unser Laufbiest am vergangenen Wochenende alles gegeben. Am Samstag starteten Oliver Seiwert und Franz Reger in Warzenbach beim Halbmarathon. Oliver schaffte die Distanz in 01:26:50 h und wurde dritter in der AK M35 und im Gesamtfeld sechster. Franz lies es ruhig angehen und kam nach 01:47:45 h ins Ziel.

Angestellt alle Ergebnisse vom Samstag: [TABLE=174]

Nur einen Tag später war das Laufbiest wieder unterwegs, diesmal beim Rotweinlauf in Cölbe. Nach guten 28,5 km kam Oliver als erster im Gesamtfeld mit 02:06:50 h ins Ziel, wobei er sich nur gute 1,5 km verlaufen hatte.

Angestellt alle Ergebnisse vom Sonntag: [TABLE=175]

Wiegand, Paulus und Engelmohr beim 48. RWE-Marathon “Rund um den Baldeneysee” erfolgreich

Ebenfalls um 10:10 Uhr, am heutigen 10.10.2010 fiel der Startschuss zum 48. RWE-Marathon “Rund um den Baldeneysee” in Essen. Unsere Vereinskameraden Horst Wiegand, Ralf Paulus und Ernst-Ludwig Engelmohr waren bei diesem besonderen Ereignis dabei. Alle drei erreichten hervorragende Resultate. Horst Wiegand wurde mit 02:45:14 h in der Gesamtwertung 13. und in der AK M40 holte Wiegand den 2. Platz. Ralf Paulus lief mit 02:51:21 h seine zweitbeste Marathonzeit und landete auf dem 27. Platz in der Gesamtwertung. Diese Zeit bedeutete zugleich den 8. Platz in der AK M40. Unser dritter Läufer im Bunde war Ernst-Ludig Engelmohr, der mit 03:00:32 h, ganz knapp über der 3 Stunden Marke blieb, wirklich schade. Trotzdem wurde Engelmohr 81. in der Gesamtwertung und erreichte den 6. Platz in der AK M50. Zudem erreiche der SV Dodenhausen in der Mannschaftswertung den 2. Platz. Gratulation zu diesen tollen Ergebnissen.


Angestellt alle Ergebnisse vom Sonntag: [TABLE=172]

Harald Ludwig beim Jubiläums Marathon München

10:10 Uhr, am 10.10.2010 fiel der Startschuss zum Jubiläums Marathon in München. Harald Ludwig vom SV Dodenhausen war ebenfalls von der Partie und zeigte eine gute Leistung. Mit dem 258. Platz in der Altersklasse M55 und einer Zielzeit von 04:37:15 h kam Harald ins Ziel. Bis zum Kilometer 30 war Harald mit einer Durschnittsgeschwindigkeit von 10 – 10,80 km/h auf dem Weg unter der magischen Marke von 4 Stunden zu bleiben. Leider war die Geschwindigkeit im Durchschnitt auf den letzten Kilometern bei 6,85 km/h, was auf einen massiven Einbruch schließen lässt. Dennoch Gratulation zu dem guten Resultat…

Angestellt alle Ergebnisse vom Sonntag: [TABLE=173]