Schwarz in Top Ten bei 3. ERIMA Firmenlauf in Reutlingen

Heute fand in Reutlingen der 3. Erima Firmenlauf statt und dies bei Regen und 13°C. Da Mike Schwarz in der vergangenen Wochen einige Wettkämpfe hinter sich gebracht habe, sollte es heute eine flotte Trainingseinheit werden. Vom Start weg ging es gleich zur Sache und der erste Kilometer lief ganz gut, dann kam auf dem zweiten Kilometer nach ca. 1500m ein Anstieg von 40 Höhenmeter, der ihm dieses Jahr sehr schwer fiel. Dementsprechend konnte er das Tempo auch nicht ganz halten und musste doch zum Ende hin kämpfen. Im Ziel zeigte seine Uhr 17:46 Minuten an, 39 Sekunden langsamer als im Vorjahr, dafür ist die Strecke um gute 200m länger geworden und hat nun ziemlich genau 5km… Platz 10 im Gesamtfeld von >1000 Teilnehmern…

Ergebnisse 3. ERIMA Firmenlauf Reutlingen 12.05.2016

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
4.M355kmSchwarz, Mike17:46E

Schwarz mit Gesamtsieg beim 9. Reinenberglauf in Kusterdingen-Mähringen

Heute fand in Kusterdingen-Mähringen der 9. Reinenberglauf statt und zum zweiten Mal mit der Beteiligung von Mike Schwarz. Er hatte eigentlich vor schneller als im vergangenen Jahr zu laufen, aber daraus wurde heute leider nichts. Vom Start weg konnte Schwarz sich an die Spitze des Feldes setzen und lief so im 3:55er Schnitt an. Es wehte ein starkes Lüftchen und bei den warmen Temperaturen von 23°C fiel es ihm heute verdammt schwer auf das Tempo zu drücken. Irgendwie war der Wurm drin. Bis zum sechten Kilometer ging es stetig bergauf und dann einen Kilometer rapide nach unten, ehe es wieder hieß, stetig das Ehrenbachtal hinauf zu laufen. Nach Kilometer 10 hatte er 39:15min auf dem Tacho und es waren noch 2km zu absolvieren, da wusste Schwarz schon, dass es mit der neuen Bestzeit nix mehr wird. Ins Ziel konnte er mit 47:16min den Gesamtsieg erlaufen, knappe 1:12min langsamer als im Vorjahr, allerdings aber auch erheblich schwerere Bedinungen.

Ergebnisse 9. Reinenberglauf Mähringen 08.05.2016

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
1.M3512kmSchwarz, Mike47:16E

Deutsche Straßenlauf Meisterschaften 21,1km Bad Liebenzell – Stiebig mit neuer Bestzeit

Heute fanden im wunderschönen Bad Liebenzell die Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über die Halbmarathon Distanz statt. Das Wetter war alles andere als perfekt: 5°C, Regen und Wind machten den Läufern das Rennen schwer. Dennoch ist die Strecke sehr schnell und optimal für super Zeiten, was sich für die beiden Läufer des SVD in Bad Liebenzell noch raustellen sollte. Normen und Mike liefen vom Start weg zusammen und fanden schnell ins Rennen und eine super Laufgruppe, die es beiden trotz des Windes ermöglichte schnelle Zeiten zu laufen.

Beide passierten die 10km Marke bei 36:50min. Bis Kimometer 13. konnte Mike ohne Probleme zusammen mit Normen laufen, bekam aber dann plötzlich Magen-Darmkrämpfe und musste Normen ziehen lassen. Er fing sich dann wieder und lief etwa 20m hinter Normen und versuchte sich wieder heranzukämpfen, was ihm auch bei dem 16. Kilometer gelang. Die Freunde war allerdings von kurzer Dauer, denn ein erneuter Schub der Magen-Darm Region zwang Mike dazu einen Schritt herauszunehmen.

Normen lief ein super Rennen und holte das Optimale heraus, was Ihm einen neue Bestzeit von 1:17:59h bescherrte, klasse!!!  Mike musste weiter gegen die Krämpfe ankämpfen und kam nach 1:18:39h, knappe 40 Sekunden hinter Normen ins Ziel. Für die beiden bedeutete dies in einem sehr starken Teilnehmerfeld Platz 86. und 91., sowie die Platzierungen 10. und 11. in der AK M35.

Summa summarum ein tolles Laufwochenende!!!

Ergebnisse Deutsche Meisterschaften 21,1km in Bad Liebenzell vom 23.04.2016

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
9.M3521,1kmStiebig, Normen01:17:59 (PB)E
10.M3521,1kmSchwarz, Mike01:18:39 (SB)E

Trend für Schwarz geht langsam wieder aufwärts, 2. Platz beim 13. Kiebinger Osterlauf

Heute fand in Kiebingen der 13. Osterlauf statt und Schwarz hatte sich einen schönen schnellen TDL vorgenommen, da er erst seit kurzem wieder kontinuierlich nach überstandener Atemwegsinfektion im Training ist. Knappe 14 Tage außer Gefecht machen sich auch im Läuferleben bemerkbar und es dauert seine Zeit wieder an seine Form anzuknüpfen. Die Bedingungen schienen eigentlich gar nicht so schlecht zu sein, wobei im Neckartal wieder ein ordentlicher Ostwind vorhanden war, der die knappen 6°C zu einem eisigen Erlebnis machen sollte. Entsprechend zog sich Schwarz an, was sich im Verlauf des Rennens aber eher als hinderlich erwies, da der Himmel aufklärte und die Temperaturen schnell auf 12°C zunahmen. Dafür war Schwarz dann doch ein wenig zu gut angezogen, was gerade zum Ende des Rennen sich bemerkbar machte.

Um 14 Uhr war der Start und er ging es diesmal sehr diszipliniert und taktisch an. Da er sich seit einer Woche in der Halbmarathonvorbereitung für Bad Liebenzell befindet, waren die Knochen müde und eigentlich nur ein TDL im Bereich von 3:55min/km geplant. Etwas schneller sollte es dann doch sein und er stellte seine Polar auf 3:45min/km ein. Dies konnte er eigentlich die gesamte Strecke gut laufen, auch wenn es immer wieder enorm Gegenwind zu überstehen galt, der schon ein wenig Kraft kostete. Letztenendes zeigte Schwarz seine Uhr 37:24min an, was für eine Punktlandung. Insgesamt hat die Zeit für Platz 30 von 372 gereicht und Platz 2 in der AK M35…

Ergebnisse 13. Kiebinger Osterlauf vom 19.03.2016

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
2.M3510kmSchwarz, Mike37:24E

13. ALB-GOLD Winterlaufcup in Rübgarten – Mike Schwarz angeschlagen zum zweiten Lauf der ALB-GOLD Serie, Vierter Platz in M35

Heute nahm Schwarz zum ersten Mal an der ALB-GOLD Winterlaufcupstrecke in Rübgarten teil. Mit einer Erkältung angereist war im Grunde nicht viel von Schwarz zu erwarten. Bei Temperaturen um die 9°C  und Sturmböen um die 70-80 km/h hatten Schwarz und die 475 Teilnehmer über die 10km Distanz eine echte Zereissprobe zu bewältigen. Stellenweise hatte man das Gefühl zu stehen und so kostete einige Passagen doch etliche Körner.

Mike Schwarz die Hölle (Hellestraße) hinauf
Foto: Erich Knapp, TSV Kusterdingen

Im Grunde scheint es eine schnelle Strecke zu sein, doch war heute aufgrund des enormen Gegenwind und seiner vergangenen Trainingswoche und Erkältung einfach nicht mehr drin. Von den 475 Teilnehmern im Hauptlauf wurde Mike Schwarz 26. im Gesamtfeld und 4. in der AK M35, leider mit 23 Sekunden Rückstand auf den Drittplatzierten. Letztendlich zeigte seine Uhr 37:34min im Ziel an, etwas schlechter als erwartet.

Ergebnisse 13. ALB-GOLD Winterlaufcup Rübgarten 10km vom 30.01.2016

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
4.M3510000mSchwarz, Mike37:34E

13. ALB-GOLD Winterlaufcup in Reutlingen – Guter Start in die ALB-GOLD Serie für Mike Schwarz, Dritter Platz in M35

Heute nahm Schwarz zum ersten Mal an der ALB-GOLD Winterlaufcup teil und ihm ist gleich einen ganz guten Start gelungen. Bei Temperaturen um die 0°C  und Schnee war die Streckenbeschaffenheit alles andere als optimal, denn 496 Teilnehmer über die 10km Distanz machten den Boden schwer zu belaufen und nach und nach wurde es stellenweise eine richtige Matschpiste.

Es war kalt und der Gegenwind mit Schnee drückte die gefühlten Temperaturen noch weiter nach unten, ein richtiger Winterlauf halt. Zudem galt es insgesamt 150 Höhenmeter aufgeteilt auf zwei Runden zu bewältigen, wobei die maximale Steigung etwa 6% betrug.

Von den 496 Teilnehmern im Hauptlauf wurde Schwarz 16. im Gesamtfeld und 3. in der AK M35, nur 8 Sekunden Rückstand auf den Erstplatzierten und 2 Sekunden auf den Zweitplatzierten. Insgesamt ist Schwarz über die heutige Leistung zufrieden, obgleich es ihm sehr schwer fiel.

Ergebnisse 13. ALB-GOLD Winterlaufcup Reutlingen 10km vom 16.01.2016

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
3.M3510000mSchwarz, Mike37:28E

Dritter Platz in M35 beim 9. Grafenauer Dreikönigslauf; gelungener Start für Mike Schwarz ins Jahr 2016

Heute fand bei den super netten LOS Läufern der 9. Grafenauer Dreikönigslauf statt. Dieses mal hinkte Schwarz nicht meiner Form nach wie im vergangenen Jahr und wollte heute mal antesten, wo er konditionell steht. Zwar ist die Strecke nicht mit einem flachen Lauf zu vergleichen, da dies aber nun bereits seine dritte Teilnahme am Grafenauer Dreikönigslauf war, konnte er inetwa einen Vergleich zu den Vorjahren ziehen.

Bei Temperaturen um die 3°C  und optimaler Streckenbeschaffenheit galt es die 436 Höhenmeter auf guten 10,2km zu bewältigen. Gleich zu Beginn merkte Schwarz, dass es eindeutig besser lief als in den vergangenen Jahren und mit Armin Gotsch vom VfL Ostelsheim hatte er einen ihm bekannten Läufer, an dem ich sich gut orientieren konnte. Die ersten Kilometer liefen ganz ordentlich und bis Kilometer fünf konnte er mit Armin Gotsch mithalten, musste Ihn dann aber am „Drecksbuckel“ mit 12% Steigung über 300m doch ziehen lassen. Der Buckel kostete Mike Schwarz schon einige Körner und es dauerte ein wenig, bis er wieder in den Tritt und Trott kam. Ab Kilometer 6 gelang es ihm schließlich wieder ein wenig auf die Tube zu drücken und Gas zu geben.

Die letzten drei welligen Kilometer lief er dann wieder gleichmäßig und konnte zwischendurch doch noch auf Armin Gotsch auflaufen, lediglich auf dem letzten Kilometer fehlte es ihm heute dann doch an den notwendigen letzten Körnern, sodass er mit einer 38:02min ins Ziel kam, 4:05min schneller als im Vorjahr.

Von den 351 Teilnehmern im Hauptlauf wurde Mike Schwarz 14. im Gesamtfeld und 3. in der AK M35. Insgesamt ist er über die heutige Leistung sehr zufrieden, auch wenn es nicht ganz für eine sub-38min gereicht hat. Jetzt heisst es mit Disziplin die überflüssigen 2kg der Weihnachtszeit runter zu bekommen und wieder gezielt ins Tempotraining einzusteigen.

Ergebnisse 9. Grafenauer Dreikönigslauf 10,2km vom 06.01.2016

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
3.M3510200mSchwarz, Mike38:02E

Paulus und Schröder mit klasse Resultaten in Gütersloh

Während viele der heimischen Läufer am Wochenende in Frankfurt beim Marathon waren, fuhren die beiden M45 Läufer Sven Schröder und Ralf Paulus in die andere Richtung nach Gütersloh. Beide mussten bedingt durch Verletzung sowie familiärer und beruflicher Ereignisse eine Trainings- und Wettkampfpause bis Ende August diesen Jahres machen. Seit Anfang September konnten beide wieder ein kontinuierliches Training führen und wollten vor Saisonende Ihre Leistungen noch einmal abrufen. Die Temperatur war bei Windstille und 10°C optimal und die  Strecke, ein vermessener, flacher Rundkurs über asphaltierte Straßen durch´s Feld und durch das Wohngebiet bot beste Voraussetzungen für gute Zeiten.

Start und Zieleinlauf war am Stadion vom DJK Gütersloh e.V.. Sven Schröder von der LG Eder startete auf der 10Km Distanz und konnte seine Bestzeit um 43sec. Verbessern. Mit einer Zeit von 35:50min erreichte er den 1. von 26 Plätzen in der Altersklasse M45 und den 5.Platz von 144 Gesamtstartern. Schröder lief ein gleichmäßiges Rennen und konnte beim Zieleinlauf im Stadion noch einen Sprint hinlegen, so dass er den letzten Kilometer in 3:27min lief. Die Freude über die neue Bestzeit und den Altersklassensieg war groß, das harte Training der vergangenen Wochen hat sich gelohnt.

Ralf Paulus vom SV Blau-Weiß Dodenhausen startete beim Halbmarathon. Hier war der Rundkurs 2x zu laufen. Paulus belegte unter den 42 Läufern der Altersklasse M45 den 2.Platz. Er mußte lediglich den Hildesheimer Martin Braune-Kickaus 11sec. vorlassen. Unter den 270 Gesamtstatern belegte Paulus mit 1:22:11 Std. den 14.Platz. Auch Paulus war zufrieden, die alten Zeiten sind noch nicht ganz erreicht aber eine deutliche Steigerung seit dem Trainingsstart ist vorhanden.

Volker Becker von der LG Eder ging ebenfalls an den Halbmarathon Start und belegte den 7.Platz von 10 M60 Läufern und den 186. Gesamtplatz von 270 Startern mit einer Zeit von 1:58:04 Std.

Ergebnisse 3. Gütersloher DJK Halbmarathon 21,1km vom 25.10.2015

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
2.M4521,1kmPaulus, Ralf01:22:11 (SB)E

Carmella Wege wird Hessenmeisterin in der W35 – Edelmetall und viele persönliche Bestzeiten bei Deutschen und Hessischen Marathonmeisterschaften in Frankfurt am 25.10.2015

Ein tolles Wochenende geht für den SVD und viele Läufer zu Ende. Ein würdiger Abschluss für die vergangene Saison, gekrönt mit einem Titel durch Carmella Wege bei den Hessischen Meisterschaften sowie tollen Mannschafts- und Einzelleistungen bei den Deutschen und Hessischen Marathonmeisterschaften. Insgesamt sprang für den Kellerwaldverein bei den Hessischen ein Einzeltitel, fünf Treppchen Platzierungen im Einzel und drei Treppchen Platzierungen mit der Mannschaft heraus. Bei den Deutschen langte es für zwei Treppchen Platzierungen mit der Mannschaft, wobei die M55 sogar Bronze in der Teamwertung holen konnte.

Besonders hervorzuheben sind unsere beiden Damen Carmella Wege und Ulrike Ruhwedel, die überragende Leistungen zeigten. Nicht nur der Hessentitel in der W35, sondern auch die persönliche Steigerung um 8:51min zeigten Weges tolle Form in Frankfurt. Noch imposanter ist die Steigerung von Ulrike Ruhwedel, die ihre Zeit aus dem Vorjahr um 33:35min verbesserte. Eine tolle Leistung!

Bei den Männern gab es ebenfalls zwei neue Bestzeiten. Die größte Steigerung gelang hierbei Thorsten Vackiner, der seine Zeit vom Burgwaldmarathon um exakt 16min auf 2:50:08h steigerte. Ebenfalls eine Steigerung gelang Mike Schwarz nach seinem Marathondebüt im Jahre 2010. Obwohl er während des Rennen etwas Pech hatte und mit Magen / Darm Krämpfen kämpfte und bei ca. 28km das nächstmögliche Dixi aufsuchte, gelang ihm eine Steigerung seiner Bestzeit aus dem Jahr 2010 um 7:54min auf 2:49:54h.

Ebenfalls etwas unglücklich verlief das Rennen für Normen Stiebig und Jens Bornmann. Normen musste 5 Gehpausen einlegen und kam mit 3:00:23h ins Ziel und Jens kämpfte mit Wadenkrämpfen, sodass er auf der Strecke sogar massiert werden musste. Dennoch gaben bei alles für das Team, umso größer sind die Zeiten einzustufen. Auch Michael Jäger hatte keinen optimalen Tag erwischt und starke Rückenschmerzen machten das Rennen zunichte.

Hingegen lief es bei Gert Bayer, der mit 3:19:02h ins Ziel kam und Peter Kodlin (3:18:25h) dem schnellsten Frauenbeauftragten Deutschlands besser. Auch die Altmeister Kotte (3:07:46h), Mehring (3:08:38h) und Kirschner (3:18:31h) zeigte souveräne Leistungen und sicherten dem Kellerwaldverein top Resultate in den Mannschaftswettbewerben. Ein wenig Pech hatte wohl Helmut Ruhwedel, der im Vergleich zum Vorjahr leider 6min später ins Ziel kam, aber dennoch eine tolle Platzierung in der M55 erreichte.

Desweiteren waren unsere Läufer Günter Grunewald und Günther Gensch mit dessen Tochter und dessen Schwiegersohn in einer Staffel gelaufen. Sie haben in der Zeit von 3:47:20h den Platz 724 belegt. So ging erneut ein erfolgreiches Wochenende für den SVD zu Ende. Allen Läufern unseren herzlichen Glückwunsch und eine gute Regeneration.

Ergebnisse Deutsche und Hessische Marthonmeisterschaften Frankfurt 25.10.2015

Platz
DM / HM
Klasse
DM / HM
DistanzNameZeitE/M
16. / 1.W3542,2 kmWege, Carmella3:38:00 (PB)E
23. / 9.W5542,2 kmRuhwedel, Ulrike4:14:28 (PB)E
27. / 5.M3042,2 kmVackiner, Thorsten2:50:08 (PB)M
-. / 7.M3542,2 kmTropper, Pascal3:23:53 M
31. / 8.M3542,2 kmSchwarz, Mike2:49:54 (PB)M
52. / 15.M3542,2 kmStiebig, Normen3:00:23M
81. / 25.M35 42,2 kmBornmann, Jens3:32:14M
77. / 18.M5042,2 kmBayer, Gert3:19:02M
78. / 19.M5042,2 kmKodlin, Peter3:18:25M
91. / 26.M5042,2 kmJäger, Michael3:32:38 M
23. / 7.M5542,2 kmKotte, Dieter3:07:46M
26. / 9.M5542,2 kmMehring, Bernd3:08:38M
35. / 11.M5542,2 kmKirschner, Klaus3:18:31M
53. / 16.M5542,2 kmRuhwedel, Helmut3:41:22M
Deutsche Meisterschaften:
34. Platz Mannschaftswertung Gesamt in 08:40:25 (Schwarz, Vackiner, Stiebig)
69. Platz Mannschaftswertung Gesamt in 09:34:49 (Kotte, Mehring, Kodlin)
81. Platz Mannschaftswertung Gesamt in 10:09:47 (Kirschner, Bayer, Bornmann)
7. Platz Mannschaftswertung M35 in 09:22:31 (Schwarz, Stiebig, Bornmann)
13. Platz Mannschaftswertung M50 in 10:10:05 (Kodlin, Bayer, Jäger)
3. Platz Mannschaftswertung M55 in 09:34:55 (Kotte, Mehring, Kirschner)

 

Hessische Meisterschaften:
11. Platz Mannschaftswertung Gesamt in 08:40:25 (Schwarz, Vackiner, Stiebig)
21. Platz Mannschaftswertung Gesamt in 09:34:49 (Kotte, Mehring, Kodlin)
23. Platz Mannschaftswertung Gesamt in 10:01:26 (Kirschner, Bayer, Tropper)
30. Platz Mannschaftswertung Gesamt in 10:46:14 (Bornmann, Jäger, Ruhwedel)
4. Platz Mannschaftswertung M30/M35 in 08:40:25 (Schwarz, Vackiner, Stiebig)
5. Platz Mannschaftswertung M50/M55 in 09:34:49 (Kotte, Mehring, Kodlin)
6. Platz Mannschaftswertung M50/M55 in 10:10:11 (Kirschner, Bayer, Jäger)

3x Gold und 3x Bronze für den SV Dodenhausen

Ein erfolgreiches Wochenende für den SV Dodenhausen neigt sich dem Ende. Heute fanden im hessischen Marburg die Hessischen Straßenlaufmeisterschaften über die 10km Distanz statt. Etliche Platzierungen auf den Treppchen in den verschiedenen Altersklassen konnten dabei erlaufen werden. Zudem gab es auch viele neue Bestzeiten für die Läufer des SVD. Besonders erfreulich ist der Einzeltitel von Thorsten Vackiner in der AK M30. Zudem gab es jeweils einen in Meistertitel in den Mannschaftswertungen der W30/W35 durch Ivonne Trus, Claudia Sylla und Simone Schmermund und der M30/M35 durch Mike Schwarz, Thorsten Vackiner und Normen Stiebig.

Bereits um die Mittagszeit starteten die Damen und Läufer der Generation 50+. Hier konnten die Läuferinnen der W35 Ivonne Trus, Claudia Sylla und Simone Schmermund tolle Leistungen erlaufen. Allen voran Ivonne Trus, die einen tollen dritten Platz mit 52:26min (PB) erlaufen konnte. Dicht dahinter folgte auf Platz 4 Claudia Sylla in 53:59min und Simone Schmermund mit Platz 5 in 57:35min (SB). In der sehr umkämpften M50 waren Michael Jäger und Peter Kodlin am Start und konnten tolle Resultate erlaufen. Peter lief eine neue PB mit 44:39min und zeigt einmal mehr seine aufsteigende Form. Michael konnte die 10km in 41:52min absolvieren. Altmeister Klaus Kirschner lief Saisonbestleistung (SB) über die 10km in 39:54min in der AK M55 was den 7. Platz bedeutete. Bernd Mehring war wie immer solide unterwegs und lief mit 41:17min auf Rang 12. der M55. In der M60 starteten Harald Ludwig und Hans-Reinhard Moll und erreichten tolle Resultate mit ihren 6. und 7. Rang in der AK. Dicht gefolgt wurden die beiden von Läufer Ernst-Günther Gensch in der AK M65 mit 52:45min un dem 10. Platz. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Peter Vollmerhausen, der in der AK M70 mit einer 49:11min den dritten Platz erlief. Respekt zu diesen Resultaten!!!

Die HK bis M45 starteten um 13:45Uhr. In einem schnellen Teilnehmerfeld purzelten hier die persönlichen Bestzeiten der SVD Läufer. Gleich fünf neue PBs gibt es zu verzeichnen! In der M30 absolvierte Thorsten Vackiner zusammen mit M35 Läufer Mike Schwarz ein tolles gleichmäßiges Rennen und konnte eine neue PB mit 36:08min erlaufen und zugleich den Titel in der M30. Herzlichen Glückwunsch! Zeitgleich kam wie bereits erwähnt Mike Schwarz ebenfalls mit PB ins Ziel und wurde Fünfter in der M35. Dicht gefolgt von Normen Stiebig mit 37:01min und dem 4. Rang in der M35. Ebenfalls eine neue PB gelang M40 Läufer Jens Bornmann mit 40:39min! Klasse Jens, weiter so!!! In der M45 lief Ralf Paulus SB mit 38:54min und dem 9. Rang, gefolgt von Steffen Schneider ebenfalls mit neuer PB in 44:43min. Super Jungs! Nochmals allen Läufern herzlichen Glückwunsch zu den tollen Resultaten bei den heutigen Meisterschaften!!!

Einige Aufnahmen vom Lauf findet Ihr bei Joachim Peters Homepage. Herzlichen Glückwunsch allen Läufern!

Ergebnisse Hessische Meisterschaften 10km in Marburg vom 27.09.2015

PlatzKlasseDistanzNameZeitE/M
3.W3510kmTrus, Ivonne52:26 (PB)W1
4.W3510kmSylla, Claudia53:59 W1
5.W3510kmSchmermund, Simone57:35 (SB)W1
1.M3010kmVackiner, Thorsten36:08 (PB)M1
5.M3510kmSchwarz, Mike36:08 (PB)M1
4.M3510kmStiebig, Normen37:01M1
12.M4010kmBornmann, Jens40:51 (PB)M2
9.M4510kmPaulus, Ralf38:54 (SB)M2
11.M4510kmSchneider, Steffen44:43 (PB)M2
17.M5010kmJäger, Michael41:52E
21.M5010kmKodlin, Peter44:39 (PB)E
7.M5510kmKirschner, Klaus39:57 (SB)E
12.M5510kmMehring, Bernd41:17E
6.M6010kmLudwig, Harald49:54E
7.M6010kmMoll, Hans-Reinhard51:11E
10.M6510kmGensch, Ernst-Günther52:45E
3.M7010kmVollmerhausen, Peter49:11E
7. Platz in der Mannschaftswertung W (W1) mit 02:44:00h
4. Platz in der Mannschaftswertung M (M1) mit 01:49:17h
8. Platz in der Mannschaftswertung M (M2) mit 02:04:24h
1. Platz in der Mannschaftswertung W30/35 mit 02:44:00h (Trus, Sylla, Schmermund)
1. Platz in der Mannschaftswertung M30/35 mit 01:49:17h (Schwarz, Vackiner, Stiebig)
4. Platz in der Mannschaftswertung M40/45 mit 02:04:24h (Paulus, Bornmann, Schneider)
8. Platz in der Mannschaftswertung M50/55 mit 02:03:06h (Kirschner, Mehring, Jäger)
3. Platz in der Mannschaftswertung M60/65 mit 02:33:50h (Ludwig, Moll, Gensch)